Angebotene Programme:

„Alltag im Dritten Reich“
mit 24 Workshops zum Alltag im Dritten Reich
vom Anstehen mit Lebensmittelkarten über Zwangsarbeit bis hin zur Verfolgung von Regimegegnern

„Kindheit und Jugend im Dritten Reich“
Haarer, Krieck, Chamberlain

„Und sie werden nicht mehr frei ihr ganzes Leben“
HJ und BDM

„Frauen unterm Hakenkreuz“

„Worte sind wie Arsendosen“
Propaganda im Dritten Reich

„Rechtsextremismus heute“

„Frauen in der rechten Szene“

„Polizei im Dritten Reich“

„Die Nürnberger Gesetzgebung“

Alle Programme werden individuell nach Ihren Wünschen im Hinblick auf Dauer und Inhalt und nach unserer Adressatenanalyse zusammen gestellt und gestaltet.

Die Preisgestaltung richtet sich nach dem Aufwand. Begünstigende Berücksichtigung finden kulturelle Arbeit sowie soziale Aspekte.

In der Regel enthalten die Programme einen Infoblock, eine Arbeits- und eine Diskussionsphase. Der Einsatz von Medien wird abgestimmt. Exkursionen zu Bildungsorten sind möglich.

post@geschichte-lebendig.de
mobil: 0177 - 52 61 471